Melsdorf

Volkshochschule

Heide Simonis begeisterte Melsdorf

Die zahlreichen Besucher des Dörpskruges in Melsdorf konnten sich am vergangenen Freitag auf einer faszinierenden Reise in die Welt der Fiktion verzaubern lassen. Auf Einladung der Volkshochschule Melsdorf mit organisatorischer Unterstützung  der Buchhandlung in Felde las  Heide Simonis aus  ihrem Buch „Alles Märchen – Insider packen aus“ mal aus anderer Perspektive erzählte Märchen.

Sie hat 15 bekannte Märchen der Gebrüder Grimm in eine eigene Version verwandelt. Die in Klischees üblichen fiesen Stiefmütter, die „grundsätzlich ja viel zu schlecht dargestellt werden“, aber auch die männlichen Figuren, die eigentlich nur die  „Weicheier“ in Märchen sind, tauchen hier auch mal in komischen  Situationen auf und auch die Frösche und Wölfe haben hier ein Stimmrecht.

Die Illustrationen stammen von dem Karlruher Künstler Steffen Butz, womit  sie „ja sehr zufrieden sei, nur ihre eigene spitze Nase hätte auch schöner ausfallen können. Aber sie würde erkannt werden, also sei da wohl was dran. “

Märchen und Politik – nein, das sei keine Abrechnung, auch wenn sie gleich nach ihrem unfreiwilligen Abgang aus dem Landeshaus  angefangen habe zu schreiben. Der politische Zusammenhang findet sich in anderer Form, denn auch in den Märchen, der Frau Simonis sich angenommen hat, müssen die Figuren mal ungeahnte Wendungen hinnehmen, Bündnisse eingehen und auch die Rolle der Frau sei nicht immer ohne Hindernisse gesichert. Verkörpert zum Bespiel in der Katze der Bremer Stadtmusikanten, die sich gegen Ungerechtigkeiten wehren muss. Und wie  Frauen  Einfluss auf ein Königreich nehmen können, wenn sie sich vereinen,  wurde in Aschenputtel ausgelebt.  All das macht sie mit einem Witz und Ironie, dass die einst so brutalen und teilweise echt drögen Geschichten wieder interessant und gut zu lesen sind. Wer dachte, da lässt sich nichts Neues mehr draus machen, wird von Heide Simonis vom Gegenteil überzeugt. 15 Märchen, die jeder kennt, werden mit Illustrationen und freien Assoziationen ganz neu interpretiert und ergeben auch für den Märchenkenner einen interessanten Einblick.

 

 

Schafe mit Familienanschluß

Die Besichtigung des Sorgwohler Bio-Schafhofes mit 160 Schafen fand bei allen großen und kleinen Teilnehmern großen Anklang. Frau Solterbeck führte kompetent und humorvoll über ihren Hof, erzählte und erklärte viel: angefangen beim Lammen, der Aufzucht und Pflege (mit Streicheleinheiten), über das Füttern und dem maschinellen Melken, das sogar live erlebt wurde. Wer wollte konnte es aber auch mal von Hand probieren. Von der Milch zum Käse, auch das wurde erläutert und die Produkte durften verkostet werden. Es waren spannende 90 Minuten, die viel zu schnell vergingen.

 

 

 

Programmbereiche

Beruf

 

Bitte beachten Sie :

     
   
     

 

 VHS Melsdorf
 Dorfplatz 1
 24109 Melsdorf

Tel. : 04340 / 402929
Mail: info(at)vhs-melsdorf.de

Kontakt